Bad Staffelstein, 13.10.2014, von Nancy Seliger

Bamberger THW-Jugend bestreitet oberfränkischen Bezirksjugendwettkampf

Ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen konnten die Bamberger Junghelfer in einem spannenden Bezirksjugendwettkampf Oberfranken am vergangenen Samstag.

Innerhalb von 90 Minuten mussten insgesamt zwölf Aufgaben bewältigt werden. Dafür gab es maximal 445 Punkte.

Das Wettkampfszenario ging von einem Verkehrsunfall auf einer Landstraße aus, auf der die THW-Jugendgruppe in einiger Entfernung unterwegs war. Von der Leitstelle wurden sie beauftragt, zu helfen. Bei dem angenommenen Unfall hat ein Lkw Ladung verloren, obendrein blockierte ein umgestürzter Baum die Ladung. Auch gab es einen Verletzten, der erst nach der Beseitigung mehrerer Hindernisse gerettet werden konnte.

Biertisch-Garnituren, Paletten und ein dicker Baumstamm bildeten das Szenario nach. Mittels Hebekissen sollte das erste Hindernis aus dem Weg geräumt werden. Keine leichte Aufgabe, da Präzision und Fingerspitzengefühl gefordert waren. Eine Bierbank, auf der acht Wasserbecher verteilt angeordnet waren, sollte um 30 Zentimeter angehoben werden. Eine allzu ruckartige Bewegung hätte die Wasserbecher zum Überschwappen gebracht und einen Punktabzug nach sich gezogen. Da sich die Ereignisse laut Aufgabenstellung in den Abendstunden ereigneten, galt es weiterhin noch, Beleuchtung für die Unfallstelle aufzubauen.

Erst zwei Stunden vor Wettkampfbeginn erhielten die Mannschaften ihre Aufgabenstellung. Dies stellte eine Besonderheit des Wettkampfes dar, da im Vorfeld keine speziellen Aufgaben geübt werden konnten, sondern die Gruppen ihr gelerntes Wissen anwenden mussten.

Die Bamberger Mannschaft zeigte eine gute Leistung und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Podest. Doch mit dem erreichten 4. Platz zeigten sich sowohl Junghelfer als auch Betreuer sehr zufrieden.

Sieger des Bezirksjugendwettkampfes wurde die Jugendgruppe aus Kulmbach, gefolgt von Bad Staffelstein und Selb.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: