Hallstadt, 14.08.2022

Gruppenübergreifende Ausbildung

Ganz im Thema des bewegens von Lasten, sichern von Trümmern und schaffen von Rettungsöffnungen fand unser monatlicher Ausbildungsdienst für die Fachgruppe Räumen sowie unsere Bergungsgruppe statt.

Bevor die unterschiedlichsten Geräte wie Hebekissen, Hydropresse, Zahnstangenwinde, Hydraulikheber oder Greifzug allerdings praktisch verwendet wurden, stand eine theoretische Einweisung auf der Agenda. In dieser wurden beispielsweise die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) besprochen, um eine sichere Handhabung für alle Beteiligten zu garantieren.

Für die praktische Ausbildung ging es dann raus dem Ortsverband und rauf auf einen Trümmerhaufen. Ein in der Nähe gelegenes Abrissgebäude bot sich hierfür optimal an.

Eine verschüttete Person (natürlich als Puppe) unter den Trümmern sollte befreit werden. Also wurde zuerst mit dem Brennschneidgerät gestartet, um einen darüber liegenden Stahlträger zu zerkleinern und zu beseitigen. Zahnstangenwinde, Hydropresse und Hebekissen kamen anschließend zum Einsatz, um Trümmerteile anzuheben, welche - nach unterbauen und sichern - mit dem Greifzug entfernt werden konnten.

Für die beteiligten Helfer bedeutete dies einen abwechslungsreichen Dienst, bei dem sie am praktischen Beispiel alle möglichen Gerätschaften ausprobieren konnten.

Nachdem diese Grundlagen der Bergungsausbildung fachgruppenübergreifend relevant sind, konnte die Ausbildung auch entsprechend durchgeführt werden. Dies fördert insgesamt den Zusammenhalt und sorgt für besseres Teamwork im Ernstfall. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: