Hallstadt, 19.05.2013

Starke Regenfälle fordern das THW

Hallstadt und Dörfleins von Unwetter stark betroffen

Chiemsee Pumpe mit bis zu 2200 l/min

Regengüsse von ca. 60l pro m² innerhalb einer halben Stunde beschäftigten die Feuerwehren im Landkreis Bamberg am Sonntag bei mehreren Einsatzstellen.

Durch die große Anzahl vollgelaufener Keller waren die örtlichen Feuerwehren an vielen Einsatzstellen gebunden.

Ein großes Problem stellte am Sonntag die vollgelaufene Pumpstation in Hallstadt dar. Diese drohte überzulaufen, wodurch die Straßen mit Abwasser verschmutzt werden konnten.

Deshalb wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des THW Bamberg alarmiert. Mit einer der Hochleistungspumpen Chiemsee wurde der Pegel in der Pumpstation sehr schnell auf ein unkritisches Niveau gesenkt. Nach ca. 4 Stunden und 500000 Litern gefördertem Abwasser war der Einsatz für das THW erfolgreich beendet.


  • Chiemsee Pumpe mit bis zu 2200 l/min

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: